Kammerofen, Chargenofen

Kunden- und prozessorientierte Konzeption und Herstellung von Kammeröfen (auch: Chargen- bzw. Batchöfen) mit einem Nutzvolumen von bis zu 300m3. Ihren Bedürfnissen hinsichtlichlich Isothermie, Temperaturspanne und Energieleistung angepasst. Damit werden hervorragende Temperaturgenauigkeit und Heizleistung gewährleistet. Temperaturbereich von +20°C oberhalb der Umgebungstemperatur bis zu 650°C.

  • Dieser Ofentyp wird in einer Vielzahl an Industrieanwendungen eingesetzt: Vorheizen, Trocknen, Einbrennen, Polymerisieren, Vulkanisieren, Entspannungsglühen, Stabilisieren, Kühlen usw.
  • Kammerofen bestehend aus einer sehr resistenten, kontinuierlich verschweissten Stahlbau-Konstruktion mit einer dichten Heizkammer; geeignet auch bei Anwendungen bei denen Lösemittel als Nebenprodukt freiwerden. Die erforderlich Luftumwälzung, die Menge an An- und Zuluft wird projektbezogen ermittelt, um so, eine dem Verfahren angepasste Behandlung der Lösemittel und die Einhaltung von Sicherheitsnormen hinsichtlich der Explosionsgefahr zu gewährleisten.
  • Alle Beheizungsarten, je nach der verfügbaren Energiequelle. Gas - mit oder ohne Wärmetauscher, elektrisch, Öl-Wasser-Dampf-Batterie getrieben usw.
  • Homogene Luftverteilung durch gezielte und gesteuerte Luftkonvektion (auch: Luftumwälzung); projektbezogene Bestimmung von Luftmengen und Luftstromrichtung: z. B. Luftströmungen in Vertikal-, Längs-, Quer- oder Mehrfachrichtung. Alle Industrieöfen werden im Werk der Firma Elmetherm aufgebaut, verkabelt und getestet. Erstellen von Temperatur-Testkurven.
  • Prozessbezogen bzw. je nach der Art und Weise der Beschickung und Entnahme des Kammerofens: Einfache oder Doppel-Schwenktüren, motorisierte Hubtüre, Top-down Beladung, motorisierte Schubladen-Beladung, Herdofen: Zufuhr über ein mobiles Ofenunterteil, Haubenofen: mobiles Ofenoberteil.

Mögliche Erweiterungen :
Steuerung des Kühlprozesses über ein Kühlaggregat; Steuerung der Lufteintritts- und/ oder Luftaustrittklappen, Feuchtigkeit-, Druck- und Vakuumkontrolle, Nachverbrennungsanlage bei VOC-Abgasen, Energierückgewinnung durch Wärmetauscher, Erfassung von Messdaten (Temperatur - und Prozessdaten) d.h. Temperaturregler, Bedienerpanel und SPS.

Industrieanwendungen :
Unsere Kammeröfen haben viele Anwendungen: Polymerisation, Trocknen, Anlassen, Spannungsfreiglühen, Vulkanisieren, Brennen, Heizen, Vorwärmen, Wärmebehandeln, Stabilisieren, Altern usw.

04_etuve_de_polymerisation_450

Kammerofen zur Polymerisation von Kompositteilen; Aufheizrate regelbar je nach gemessener Temperature am Werkteil.

Nutzvolumen 55 m3

05_Etuve_de_polymerisation_450

Kammerofen für SMC Kompositteilen; Nutzvolumen 100 m3; Arbeitstemperatur 100 °C Isothermie +/- 2°C

 

06_Four_de_vulcanisation_tubes_450

Heissluft-Kammerofen zur Formgebung (Vulkanisation);

Prozesstemperatur 200 °C; Abkühlen der Werkteile 0 °C. 

8

Kammerofen - Energieeinspeisung über eine Heisswassser-Batterie; Luftumwälzung 2 x 90 000 m3/h;
Heizleistung 1 100 kW

 

9

Gasbeheizter Heissluft-Kammerofen, mit mehreren Heizzonen, Wärmetauscher und VOC-Nachverbrennungsanlage.

 

10

Elektrischer, batteriebetriebener Batchofen zum Aushärten; 150 kW Leistung; 3 regulierte Temperaturzonen; Vakuum und Druckregulierung.

 

11

Kammerofen zur Vulkanisation und Formgebung. Heissluft-Konvektionsofen.

12

IR-Kammerofen mit 3 motorisierten Schubladen; Vulkanisation von Formteilen.

 

13

Elektrisch beheizter Kammerofen, Gesamtleistung 150 Kw. Aushärten von Kompositteilen. 3 regulierbare Temperaturzonen.

 

07_Etuve_sechage_salle_blanche_450

Konvektion -Kammerofen für Trocknungsprozesse.

Reinraumanwendungen.